Zwischen AnZiehung & VerKleidung

Was ich heute als Frau auf der Straße erlebe, ist eine kunterbunte Gesellschaft, die sich für den öffentlichen Raum, den Arbeitsplatz, für private Dates oder für sich ganz allein „herrichtet“.

Immer wieder stell ich mir die Frage, wann fühle ich mich von der Erscheinung eines Menschen angesprochen und wie nehme ich eine Übereinstimmung  von Person und Auftreten wahr.

Der Unterschied liegt vielleicht in der Wahl einzelner  Bekleidungsstücke, die dann ein positives Ganzes ergeben, das die Person eher hervorhebt und nicht in der Kleidung verschwinden lässt.

Auffällig ist auch die Leichtigkeit mit der sich Menschen in der Kleidung fortbewegen können und eine Selbstsicherheit ausstrahlen, als wäre das Gewand es eine zweite Haut.

Oft ist es auch das unaufgeregte Zusammenspiel von Kleidung als Schmuck und funktioneller Tragbarkeit.

Kurz der Unterschied zwischen einer Ver-kleidung und der An-ziehung ist der gelungene Versuch seine Persönlichkeit nach außen zu tragen – sich zu zeigen ohne etwas vor sich her zu tragen.

Sich zeigen – unter diesem Schwerpunkt beginne ich ein Charisma-Training ab Herbst 2016 mit ausgewählten Seminaren in ausgewählten Räumlichkeiten in Kombination mit EinzelCoaching.

Do, 7.4.16